WILEX gibt Rechte aus der Zusammenarbeit in der Onkologie an UCB zurück und UCB verzichtet auf Darlehensrückzahlung

ENGLISH DEUTSCH

Ad Hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG

PDF Download
zurück

München, 21. Mai 2014. Die WILEX AG (ISIN DE0006614720 / WL6 / FWB) gab heute bekannt, dass als Folge der strategischen Neuausrichtung der WILEX AG die Zusammenarbeit für die klinischen Produktkandidaten WX-554, WX-037 und für drei präklinische Antikörperprogramme im gegenseitigen Einvernehmen beendet wurde. WILEX wird alle übertragenen Rechte sowie im Rahmen des Entwicklungsprogramms generiertes geistiges Eigentum, alle Daten und Dokumente an UCB übergeben. Darüber hinaus wird ein im letzten Jahr abgeschlossener Vertrag für ein Antikörperprojekt außerhalb der Onkologie beendet.

WILEX erhält eine Schlusszahlung für entstandene Entwicklungskosten. UCB hat sich gegenüber der Gesellschaft verpflichtet, nach Abschluss des Transfers auf die Rückzahlung des im Dezember 2010 gewährten Gesellschafterdarlehens von 2,5 Mio. Euro zu verzichten. Die Rolle von UCB als wichtige Aktionärin der WILEX AG ist davon unbeeinflusst.

+++ Ende der Ad-Hoc-Mitteilung +++

Über WILEX
Die WILEX AG ist ein biopharmazeutisches Unternehmen mit Sitz in München. WILEX ist auf Onkologie fokussiert und verfügt über ein klinisches Portfolio diagnostischer und therapeutischer Produktkandidaten basierend auf Antikörpern und niedermolekularen Wirkstoffen, das zur Auslizenzierung zur Verfügung steht. Die Tochtergesellschaft Heidelberg Pharma GmbH in Ladenburg bietet präklinische Auftragsforschung und eine Technologieplattform für therapeutische Antikörper-Wirkstoffkonjugate (ADC-Technologie) an. Zu den Kunden und Partnern gehören führende internationale Pharmaunternehmen. Die WILEX AG ist notiert an der Frankfurter Wertpapierbörse: ISIN DE0006614720 / WKN 661472 / Symbol WL6. Weitere Informationen unter www.wilex.com

Kontakt
WILEX AG
Corporate Communications
Sylvia Wimmer
Tel.: +49 (0)89-41 31 38-29
E-Mail: investors[at]wilex.com
Grillparzerstr. 10, 81675 München
IR/PR Unterstützung
MC Services AG

Katja Arnold (CIRO)
Tel.: +49-89-210 228-40
Mobil: +49 160 9360 3022
E-Mail: katja.arnold[at]mc-services.eu

Dieser Text enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen, die sich auf den Geschäftsbereich der Gesellschaft beziehen und die sich durch den Gebrauch von zukunftsgerichteter Terminologie wie etwa “schätzt”, “glaubt”, “erwartet”, “könnte”, “wird”, “sollte”, “zukünftig”, “möglich” oder ähnliche Ausdrücke oder durch eine allgemeine Darstellung der Strategie, der Pläne und der Absichten der Gesellschaft auszeichnen. Solche zukunftsgerichteten Aussagen umfassen bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die bewirken könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse des Geschäftsbetriebes, die Finanzlage, die Ertragslage, die Errungenschaften oder auch die Ergebnisse des Sektors erheblich von jeglichen zukünftigen Ergebnissen, Erträgen oder Errungenschaften unterscheiden, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder vorausgesetzt werden. Angesichts dieser Unwägbarkeiten, werden mögliche Investoren und Partner davor gewarnt, übermäßiges Vertrauen auf solche zukunftsgerichteten Aussagen zu stützen. Wir übernehmen keine Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, um zukünftiges Geschehen oder Entwicklungen widerzuspiegeln.

Seite gelesen: 428 | Heute: 4