WILEX AG beabsichtigt Bezugsrechtsangebot und Bar- und Sachkapitalerhöhung

ENGLISH DEUTSCH

Ad Hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG

 PDF Download zurück

München, 3. August 2012. Der Vorstand der WILEX AG (ISIN DE0006614720/WL6/FSE) hat heute mit Zustimmung des Aufsichtsrats beschlossen, das Grundkapital der Gesellschaft von 24.814.963,00 Euro um bis zu 6.767.715,00 Euro auf bis zu 31.582.678,00 Euro durch die Ausgabe von bis zu 6.767.715 neuen Aktien zu erhöhen. Die neuen Aktien sollen im Rahmen eines Bezugsrechtsangebots Aktionären der Gesellschaft angeboten werden. Das Bezugsverhältnis ist mit 11:3 festgelegt, d.h. elf alte Aktien berechtigen zum Bezug von drei neuen Aktien. Der Bezugspreis beträgt 3,70 Euro je Aktie. Dies entspricht einem Abschlag von circa 4,1 % gegenüber dem volumengewichteten Durchschnittskurs der letzten 5-Handelstage (3,86 Euro) oder 1,0 % gegenüber dem XETRA-Schlusskurs der WILEX-Aktie an der Frankfurter Wertpapierbörse von 3,74 Euro am 2. August 2012. Das Angebot erfolgt unter Ausnutzung bestehenden genehmigten Kapitals, das durch die Ermächtigung der Hauptversammlung vom 25. Mai 2012 geschaffen wurde.

Die Kapitalerhöhung ist als gemischte Kapitalerhöhung gegen Bar- und/oder Sacheinlagen angelegt. Die Großaktionärin dievini Hopp BioTech holding GmbH & Co. KG, Walldorf (nachfolgend „dievini“), kann für einen Teil der auf sie entfallenden Bezugsrechte neue Aktien gegen Leistung einer Sacheinlage beziehen. Die Sacheinlage besteht aus einem Rückzahlungsanspruch einschließlich Zinsen bis zum 7. August 2012 in Höhe von 7.771.250,00 Euro aus dem Darlehensvertrag vom 17. Dezember 2010 zwischen dievini und WILEX.

Zum Bezug der verbleibenden Anzahl der im Rahmen der Kapitalerhöhung auszugebenden neuen Aktien, werden gegen Bareinlage alle Aktionäre zugelassen; dabei kann dievini neue Aktien gegen Bareinlage nur insoweit beziehen, als sie die auf sie entfallenden Bezugsrechte nicht durch Leistung einer Sacheinlage wie vorstehend beschrieben ausgeübt hat.

Die neuen Aktien, welche gegen Bareinlagen bezogen werden können, werden den Aktionären im Wege eines mittelbaren Bezugsrechts durch die Landesbank Baden-Württemberg, Stuttgart, angeboten. Maßgeblich für die Ermittlung der Bezugsrechte eines Aktionärs ist der Bestand seiner alten WILEX-Aktien zum Ablauf des 7. August 2012. Neue Aktien, die nicht im Rahmen des Bezugsangebots bezogen werden, werden den bestehenden Aktionären im Wege eines Mehrbezugs von Aktien, ebenfalls zum Bezugspreis, angeboten.

Neue Aktien, die nicht aufgrund des Bezugsangebots oder im Rahmen des Mehrbezugs von bestehenden Aktionären bezogen worden sind, werden ausgewählten Anlegern im Wege einer Privatplatzierung zu einem dem Bezugspreis entsprechenden Erwerbspreis angeboten.

Die Hauptaktionärin dievini und verbundene Unternehmen sowie UCB Pharma S.A. haben avisiert, an der Kapitalerhöhung teilzunehmen.

Die Aktionäre können die neuen Aktien innerhalb der voraussichtlich am 8. August 2012 beginnenden und am 21. August 2012 endenden Bezugsfrist im Rahmen des Bezugsangebots und/oder Mehrbezugsangebots beziehen. Ein organisierter Bezugsrechtshandel findet nicht statt.

Die weiteren Einzelheiten der Kapitalerhöhung können dem Bezugsrechtsangebot entnommen werden, welches voraussichtlich am 7. August 2012 im Bundesanzeiger sowie auf der Internetseite der WILEX AG (www.wilex.de) veröffentlicht werden wird.

Das öffentliche Angebot der neuen Aktien sowie deren Zulassung zum Handel im regulierten Markt (Prime Standard) an der Frankfurter Wertpapierbörse erfolgen auf Basis eines bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) eingereichten und zu billigenden Wertpapierprospekts. Die Billigung des Prospektes ist für den 6. August 2012 geplant, und der Prospekt ist auf der Internetseite der WILEX AG (www.wilex.de) im Anschluss verfügbar. Die Einbeziehung der neuen Aktien in die bestehende Notierung an der Frankfurter Wertpapierbörse erfolgt voraussichtlich am 29. August 2012 unter der vorhandenen Wertpapier-Identifikationsnummer ISIN DE0006614720.

Die WILEX AG beabsichtigt diese gemischte Kapitalerhöhung gegen Bar- und/oder Sacheinlage durchzuführen, um die Finanzverbindlichkeiten (Darlehen dievini) zu reduzieren und die Eigenkapitalbasis zu stärken. Der Bruttoemissionserlös aus der Barkomponente von bis zu möglichen 17,27 Mio. Euro soll zur Finanzierung der laufenden und weiteren geplanten klinischen Studien sowie des weiteren Wachstums genutzt werden.

+++ Ende der Ad-hoc-Mitteilung +++

Über WILEX
Die WILEX AG ist ein biopharmazeutisches Unternehmen mit Sitz in München, Deutschland. Das auf Onkologie fokussierte Unternehmen verfügt über ein breites Portfolio diagnostischer und therapeutischer Produkte zur hochspezifischen Erkennung und gezielten Behandlung verschiedener Krebsarten. Die therapeutischen Produktkandidaten von WILEX basieren auf Antikörpern (RENCAREX® in Phase III) und niedermolekularen Wirkstoffen (MESUPRON® in Phase II, WX-554 in Phase Ib/II und WX-037 in der Präklinik). Im Bereich Diagnostika verfügt WILEX mit REDECTANE® über ein Antikörper basiertes, bildgebendes in-vivo Diagnostikum in einem Phase III-Programm. Das amerikanische Tochterunternehmen WILEX Inc. in Cambridge, MA, USA vermarktet unter der Marke Oncogene Science ein Portfolio an „Research Use Only“-Tests und In-vitro Diagnostika, die als Companion Diagnostics für klinische Studien und zur Therapiekontrolle entwickelt werden können. Die Tochtergesellschaft Heidelberg Pharma GmbH bietet eine attraktive und vielversprechende Konjugat-Plattform-Technologie für therapeutische Antikörper sowie Dienstleistungen rund um präklinische Auftragsforschung an. Das Geschäftsmodell von WILEX umfasst Forschung, Technologie, Produktentwicklung und Kommerzialisierung. Zu den Kunden und Partnern der WILEX gehören führende internationale Pharmaunternehmen.

Website: http://www.WILEX.com, ISIN DE0006614720 / WKN 661472 / Symbol WL6

Diese Ad-Hoc-Mitteilung enthält in die Zukunft gerichtete Angaben, welche die gegenwärtigen Einschätzungen und Erwartungen des Managements von WILEX AG, insbesondere im Zusammenhang mit dem zukünftigen Barmittelbestand der Gesellschaft, darstellen. Diese Angaben basieren auf heutigen Erwartungen und sind Risiken und Unsicherheiten unterworfen, welche oft außerhalb der Kontrolle der Gesellschaft liegen und die dazu führen können, dass tatsächliche, zukünftige Ergebnisse signifikant von den Ergebnissen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Angaben enthalten sind oder von ihnen impliziert werden. Tatsächliche Ergebnisse können erheblich abweichen, was von einer Reihe von Faktoren abhängig sein kann und Investoren werden davor gewarnt, sich zu sehr auf die zukunftsgerichteten Angaben dieser Ad-Hoc-Mitteilung zu verlassen. Zukunftsgerichtete Angaben beziehen sich lediglich auf das Datum, an dem sie gemacht wurden. Die WILEX AG übernimmt keine Verpflichtung dafür, diese in die Zukunft gerichteten Angaben zu aktualisieren, selbst wenn in der Zukunft neue Informationen verfügbar werden sollten.

Diese Ad-Hoc-Mitteilung darf weder direkt noch indirekt in die oder in den USA (einschließlich ihrer Territorien, Schutzgebiete, Bundesstaaten und des District of Columbia) verbreitet werden. Diese Veröffentlichung stellt weder ein Angebot noch den Teil eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Japan und Australien dar. Die hierin erwähnten Aktien der WILEX AG (die “Aktien“) dürfen nicht in diesen Ländern angeboten oder verkauft werden, es sei denn, sie sind registriert oder von der Registrierungspflicht gemäß dem U.S.-amerikanischen Securities Act von 1933 in der jeweils gültigen Fassung (der “Securities Act”) befreit.

Die Aktien sind nicht und werden nicht gemäß dem Securities Act registriert und werden in den USA, Kanada, Japan und Australien nicht angeboten oder verkauft außer auf Grundlage einer anwendbaren Ausnahme von der Registrierung. Es findet insbesondere in den Vereinigten Staaten von Amerika kein öffentliches Angebot statt.

Kontakt
WILEX AG
Corporate Communications
Katja Arnold (CIRO)
Grillparzerstr. 10
81675 München, Germany
Tel.: +49 (0)89-41 31 38-126
Fax: +49 (0)89-41 31 38-99
Email: investors@wilex.com

Kontakt
Dieser Text enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen, die sich auf den Geschäftsbereich der Gesellschaft beziehen und die sich durch den Gebrauch von zukunftsgerichteter Terminologie wie etwa “schätzt”, “glaubt”, “erwartet”, “könnte”, “wird”, “sollte”, “zukünftig”, “möglich” oder ähnliche Ausdrücke oder durch eine allgemeine Darstellung der Strategie, der Pläne und der Absichten der Gesellschaft auszeichnen. Solche zukunftsgerichteten Aussagen umfassen bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die bewirken könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse des Geschäftsbetriebes, die Finanzlage, die Ertragslage, die Errungenschaften oder auch die Ergebnisse des Sektors erheblich von jeglichen zukünftigen Ergebnissen, Erträgen oder Errungenschaften unterscheiden, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder vorausgesetzt werden. Angesichts dieser Unwägbarkeiten, werden mögliche Investoren und Partner davor gewarnt, übermäßiges Vertrauen auf solche zukunftsgerichteten Aussagen zu stützen. Wir übernehmen keine Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, um zukünftiges Geschehen oder Entwicklungen widerzuspiegeln.

Seite gelesen: 576 | Heute: 3