Metastasierungsprozess

ENGLISH DEUTSCH

Nicht der Primärtumor fordert die meisten durch Krebs verursachten Todesfälle, sondern die Streuung des Tumors an andere Stellen im Körper (Metastasen) (siehe Abb.).

Bösartige Tumorzellen können sich:
(1) vom Primärtumor loslösen
(2) in benachbartes Gewebe,
(3) Blutgefäße oder Lymphe wandern.
(4) Sie werden zu entfernter gelegenen Orten im Organismus transportiert,
(5) wo sie sich an die Gefäßwand anlagern,
(6) das Gefäß verlassen,
(7) in das benachbarte Gewebe eindringen
(8) und dort neue Tumore (Metastasen) bilden.
(9) Neugebildete Blutgefäße (Angiogenese) fördern das Wachstum des neuen Tumors (Metastasen).
Diese Metastasen führen schließlich in vielen Fällen zum Tod des Patienten.

Seite gelesen: 454 | Heute: 4